Immobilien-Verkauf und -Kauf in Zeiten der Krise:

Auch der Verkauf und Kauf von Immobilien unterliegt aktuell einigen Einschränkungen. Aber lass dich nicht entmutigen. Vieles ist dennoch möglich und Gesundheit geht natürlich vor. Wir kümmern uns um alles Notwendige rund um den Immobilienverkauf, damit du zu Hause bleiben kannst. Hier haben wir ein paar Antworten auf häufig gestellte Fragen vorbereitet.

Vieles ist möglich mit guter Planung.

Können Wohnungsbesichtigungen stattfinden?
Grundsätzlich nein! Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt. Ausnahmsweise sind Wohnungsbesichtigungen möglich, wenn andernfalls Wohnungslosigkeit bzw. aus Vermietersicht Wohnungsleerstand und daraus resultierend erhebliche finanzielle Engpässe drohen. Dann sind aber nur Einzelbesichtigungen und keine Massenbesichtigungen möglich. Auch hier gilt: Jeder trägt Verantwortung dafür, die Infektionsrisiken möglichst zu minimieren. Halte deshalb unbedingt die Hygiene- und Abstandsregeln ein! Die SpardaImmobilienWelt berücksichtigt im Vorfeld einer Besichtigung alle wesentlichen Punkte. Insbesondere betreuen wir Verkäufer und Interessenten durch eine ausführliche Vorabberatung, bieten 360-Grad-Rundgänge von zu Hause aus an oder laden zur Besichtigung via Video-Chat ein.

Können Notartermine stattfinden?
Ja, Notare gehören zu den systemrelevanten Berufsgruppen. Auch hier wird mit Bedacht und nach den Hygiene- und Abstandsregeln gearbeitet. In dieser besonderen Zeit kann der Notartermin nur mit einer Partei, sprich Käufer oder Verkäufer, stattfinden und die andere Partei kann kostenfrei nachgenehmigen. Dies wäre sonst tatsächlich mit Kosten für die Nachgenehmigung verbunden.

Kann eine Baufinanzierungs-Beratung stattfinden?
Die Baufinanzierungs-Berater der SpardaImmobilienWelt und der Sparda-Bank beraten dich gerne persönlich von zu Hause aus. Eine Vielzahl an Informationen und Dokumente können über sichere Cloud-Lösungen und sichere E-Mails ausgetauscht werden. Die Beratung findet dann online per Telefon und Bildschirmübertragung statt.

Darf ich zu einer Besichtigung meine Familie, Eltern oder Handwerker mitbringen?
Nein, auch hier gilt es, sich an die Versammlungsregelung zu halten. Wir besichtigen in diesem Fall einzeln und mit ausreichend zeitlichem Abstand. Open-House-Besichtigungen können derzeit nicht stattfinden.

Meine Wohnung ist derzeit vermietet. Kann ich sie dennoch verkaufen?
Nur bedingt und eher schwierig. Der Mieter hat aktuell ein besonderes Schutzbedürfnis, insbesondere dann, wenn er zu einer Risikogruppe gehört. Besichtigungen können hier nur im äußersten Notfall stattfinden, wenn z. B. der Mieter kurz vor dem Auszug steht und eine Anschlussvermietung notwendig ist. Hier empfiehlt sich tatsächlich der 360-Grad-Rundgang und/oder die Video-Besichtigung. Selbstverständlich wollen auch wir in der jetzigen Zeit ein gutes Mietverhältnis nicht übermäßig strapazieren.

Du hast weitere Fragen? Dann ruf uns einfach an  0911 2477-503 oder schicke uns eine E-Mail an
zuhause@spardaimmobilienwelt.de. Wir lassen dich nicht allein, auch in schwierigen Zeiten.

nach oben